Weltrekord: Hochseilartist Nik Wallenda balanciert über Schlucht des Grand Canyon

Weltrekord: Hochseilartist Nik Wallenda balanciert über Schlucht des Grand Canyon
kurios.at Comment

kein Kommentar verfügbar


Your Comment (Add new Comment)

No Comments :-(






Video Information
Added: 24.06.2013
Views: 995
Runtime: 3m 50s
Source: YouTube.com
Ratings:
Share:   







Description

Mit freundlicher Genehmigung: Discovery Channel

Es ist ein Wunschtraum, der in Erfüllung geht, hatte Nik Wallenda gesagt, bevor er sich vollkommen ungesichert auf das fünf cm dicke Drahtseil über der Schlucht des Grand Canyon stellte und einfach loslief. Ein riskantes Manöver, das den dreifachen Vater das Leben kosten könnte. Jahrelang hatte der 34-jährige Hochseilartist den 425 Meter langen Balanceakt in schwindelerregender Höhe von 457 Metern Höhe geplant. Am Sonntag war es endlich soweit -- und weltweit verfolgten millionen Zuschauer die live-ßbertragung im Fernsehen.



Der Urenkel eines deutschen Zirkusakrobaten hatte in seinem Heimatstaat Florida den Gang über den Grand Canyon immer wieder geübt, künstlich erzeugte Böen von Windmaschinen und heftige Stürme genutzt, um die schwierigen Bedingungen zu simulieren, denn die tiefe Grand-Canyon-Schlucht ist für ihre gefährliche Auf- und Seitenwinde bekannt. Dennoch zwangen ihn gefährliche Winde zwei Mal in die Knie.



Nach spannenden 22 Minuten und 54 Sekunden auf dem Drahtseil -- Jubel in Arizona: Nik Wallenda hat es geschafft. Er hat als erster Mensch den Grand Canyon ungesichert auf einem Hochseil überquert: Weltrekord!



Wallenda, der mit zwei Jahren seine ersten Gehversuche auf einem Drahtseil absolvierte, hält schon stolze sieben Guinness-Weltrekorde. Bereits im vergangenen Jahr hatte er mit der ßberquerung der Niagarafälle an ihrer gefährlichsten Stelle für Aufsehen gesorgt. Mit diesem Gang über den Little Colorado River kommt nun der achte -- und Aufsehen erregendste - hinzu. Damit ehrt Nik Wallenda auch seinen Großvater Karl, der nach einem Sturz vom Drahtseil in Puerto Rico 1978 starb.



Der Artist plant bereits seinen nächsten Aktionen: Er will den Bosporus, der Europa mit Asien verbindet, überqueren, sich aus einer Kanone auf einen Wolkenkratzer katapultieren lassen oder von einem Wolkenkratzer in New York City zum nächsten balancieren.

In Deutschland wurde das spektakuläre Ereignis am Montagmorgen ab 2.00 Uhr bei DMAX live gesendet.


Video URL:



Embed URL